NACHRICHTEN

Home · Fachportal für den Tief- und Leitungsbau
18.01.2018
8. Berliner Sanierungstag 2018
Besuchen Sie den 8. Berliner Sanierungstag am 4. September 2018 in der TU Berlin. Sehr bequem können Sie sich online anmelden, entweder unter www.gstt.de oder unter www.berliner-sanierungstage.de. Was bedeutet das neue Flyer Design mit Origami-Fisch in guter Umgebung? Aus einem einfachen Blatt Papier wird mit dem handwerklichen Können ein Kunstwerk erschaffen. Auf die Sanierung übertragen bedeutet diese Symbolik, dass aus einem richtigen, guten Material mit dem Können von Fachleuten ein hochwertiges technisches Produkt entsteht.
Das Thema „Sanierung“ ist und bleibt der Schwerpunkt des Berliner Sanierungstages. Es wird aber auch über den Tellerrand geschaut und zum Teil über benachbarte Themen berichtet.

Die begrenzten Finanzmittel auf der einen Seite und die vorhandenen Längen der geschädigten Kanalstrecken auf der anderen Seite machen die ganzheitliche Kanalsanierung zu einem Generationenproblem. Die Lösung kann nur über mittlere bzw. lange Zeiträume sowie durch eine strategische, vorausschauende Handlungsweise erreicht werden.

Das Kanalnetz ist immer als Gesamtsystem zu betrachten. Kanäle, Schächte bzw. Bauwerke und Hausanschlusskanäle müssen gleich behandelt, d.h. unter gleichen Gesichtspunkten beurteilt werden. Das gilt natürlich auch für Trinkwasserdruckrohre. Die richtige Materialwahl, die richtige Wahl des Bauverfahrens und die Ausführung durch qualifizierte Fachfirmen sind entscheidend für die Nutzungsdauer des Gesamtsystems.
 
Die Veranstaltung ist wie bisher in Beiträge mit strategisch-theoretischem Inhalt (vormittags) und Berichten aus der Praxis (nachmittags) unterteilt.
 
Im ersten Teil wird die Investitionsstrategie der BWB vorgestellt, zum Thema Sanierung von Druckrohren wird über die GSTT-Information Nr. 20 berichtet, es werden Hinweise zur Nutzungsdauer von abwasserführenden Bauwerken gegeben.
 
Zwei Beträge haben den Einsatz digitaler Werkzeuge und Methoden bei der Planung und der Bauüberwachung zum Inhalt.
 
Der Nachmittag mit Berichten aus der Praxis wird durch eine Übersicht zu Entwicklungstendenzen im Schlauchlining eingeleitet, es werden Erfahrungen mit der Sanierungsstrategie der BWB vorgestellt. Das Thema Druckrohrsanierung mittels Schlauchliner und durch Einzug von PE-Rohren ist Inhalt weiterer Beiträge.
 
Weiterhin wird über Erfahrungen mit einem Verfahren zur Sanierung von Schächten mittels vorgefertigter Schlauchliner berichtet.
 
Veranstaltet wird der Berliner Sanierungstag von der GSTT mit den Trägern DVGW Landesgruppe Berlin-Brandenburg, DWA Landesgruppe Nordost, Güteschutz Kanalbau und dem RBV. Als Unterstützer der Veranstaltung sind wieder die Berliner Wasserbetriebe, die TU Berlin und die Hochschule Wismar beteiligt. Eine aktive Unterstützung wird auch durch die Sponsoren Stehmeyer + Bischoff Berlin; Ludwig Pfeiffer; Karl Weiss sowie Frisch & Faust gewährleistet.
 
Programminformationen unter: www.berliner-sanierungstage.de.
 
Die Veranstaltung ist wie bisher dadurch ausgezeichnet, daß sie einen regionalen Bezug hat und mit dem geringen Teilnahmepreis i.H. von brutto 50 € nicht profitorientiert ist.
 
 
 
 
 
 
 
GSTT German Society for Trenchless Technology e.V.
Deutsche Gesellschaft für grabenloses Bauen und Instandhalten von Leitungen e.V.
Messedamm 22
14055 Berlin

Telefon 030 30382143
Telefax 030 30382079
E-Mail info@gstt.de
Internet www.gstt.de
ODER